Led Uhr mit 512 Leuchtdioden

Während meines Studiums der Elektrotechnik habe ich diese Uhr als Projektarbeit gebaut. Als Prozessor diente ein 8032 Prozessor mit separatem Eprom, Ram und einer RTC. Als Goodie habe ich damals einen UAA1003 verbaut. Dieses IC konnte die Uhrzeit „sprechen“, der Klang war ein wenig nach Roboter- Art.

Leider hat die Prozessorplatine vor einiger Zeit den Geist aufgegeben. Die alte Software habe ich leider nicht mehr auftreiben können, ich hätte auch kein Diskettenlaufwerk mehr. Deshalb habe ich einen neuen Controller mit einem Atmega 328 gebaut. Die alte Platine ist 160mm * 100mm groß, die neue Platine nur noch ca. 60mm * 50mm.

Das komplette Projekt ist auf github und thingiverse veröffentlicht. Ein Video gibt es auf youtube.

Die Firmware ist mit dem Atmel Studio 7 in C++ mit Hilfe meiner AVRLibrary geschrieben.

Ein paar Teile sind ich gedruckt, die Plexiglasscheiben habe ich bei einem Zuschnitt bestellt. MIt Hilfe einer gedruckten Bohrschablone können die Löcher ins Plexiglas gebohrt werden. In die Druckteile müssen noch M3 Gewinde gebohrt werden, ich habe es noch nicht geschafft die zu drucken.

Der Drehencoder (im ersten Bild vorne rechts) dient der Bedienung. Durch Drücken gelangt man ins Menü, durch Drehen kann man das Menü wechseln. Hier kann man die Uhrzeit, das Datum, einen Zeiger ein Ziffernblatt und die Helligkeit einstellen.

MIt Hilfe eines Java FX Programms (Designer) kann man weitere Zeiger und Ziffernblätter zeichnen, das Java Programm schreibt direkt eine cpp Datei zum Einbinden in das Atmel Projekt.

Geplant ist der Einbau eines Fototransistors zu automatischen Helligkeitstellung und ein Steckplatz für ein ESP8266 Modul ist schon vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
20 + 16 =